Praktikum


Im Bachelor muss jeder 12 Wochen Praktikum machen, die auch in zwei Teilpraktikas mit beliebiger Länge aufgeteilt werden können, oder über das Jahr verteilt sein dürfen bei wöchentlicher Aktivität (genauere Infos gibts beim Prüfungsamt).

Wie ist der formale Ablauf eines Praktikums?

  • Zuerst suchst Du Dir einen Praktikumplatz. Deiner Phantasie sind dabei prinzipiell keine Grenzen gesetzt – solange es noch was mit Psychologie zu tun hat.
  • Wichtig ist, dass das Praktikum von einem Psychologen betreut wird. Falls die Institution keinen Psychologen beschäftigt, hast Du die Möglichkeit einen Dozenten der Uni zu fragen, ob er Dich extern betreut (beim Bachelor nur eingeschränkt möglich).
  •  Am Ende des Praktikums musst Du einen Bericht anfertigen, in dem Du etwas zur Institution und zu Deinen Aufgaben/Tätigkeiten schreibst. Der Bericht muss vom betreuenden Psychologen und von Dir unterschrieben sein.
  • Den Bericht und eine Bescheinung der Institution über den Zeitraum des Praktikums gibst Du im Prüfungsamt ab. Dann hast Du Dein Praktikum erfolgreich abgeschlossen!

Das Merkblatt zum Praktikum für Bacheloranwerter gibt's hier.


... im Ausland

Du kannst Dein Praktikum auch im Ausland machen, allerdings wird möglicherweise nur ein Teil davon anerkannt. Wenn Du ein Auslandspraktikum planst, solltest du auf jeden Fall frühzeitig im Prüfungsamt nachfragen!
 
... als Forschungspraktikum

Eine spezielle Art Praktikum ist das sogenannte "Forschungspraktikum". Wie der Name schon sagt, liegt hier der Schwerpunkt eher auf der Forschung als auf der "berufspraktischen Tätigkeit". Optimal, wenn Du sowieso in die Forschung gehen willst oder Dich für ein ganz spezielles Thema interessierst.


 
Auf der Suche nach dem richtigen Praktikum?

 

Wir haben unter Ausschreibungen Praktikumsauschreibungen, ansonsten findest du hier noch ein paar Links zu Praktikums-Suchmaschinen:



Viel Erfolg beim Suchen!

Fachschaft Psychologie Universität Landau